Anwalt & Legal Interim Manager

Strafrecht

“Nemo tenetur se ipsum accusare”. Zur rechtsstaatlichen Freiheit gehört es, dass sich kein Mensch selbst belasten muss. Kein Mensch muss selbst zu seiner Überführung beitragen. Es ist Ihr gutes Recht, bereits bei der ersten Beschuldigtenvernehmung durch die Polizei oder Staatsanwaltschaft bis zum Ende der mündlichen Verhandlung nichts zu sagen. Das letzte Wort haben Sie oder eben nicht!

Meine Empfehlung: Äußern Sie sich erstmal nicht. Lassen Sie sich nicht durch suggestive, listige Fragetechniken aufs Glatteis führen. Dafür steht im Strafrecht häufig zu viel auf dem Spiel. Gehen Sie im Zweifelsfall zu einem Rechtsanwalt, wenn Ihnen eine Straftat oder eine Ordnungswidrigkeit vorgeworfen wird. Sie müssen nur Ihre Personalien wie z.B. Name und Adresse angeben. Sie müssen hierzu Ihren Personalausweis / Reisepass auch nicht bei sich führen. Eine solche “Ausweismitführpflicht” gibt es in Deutschland nicht.

Im Strafrecht vertrete ich Sie, wenn Sie konkret einer Straftat beschuldigt werden, wenn ein Strafbefehl gegen Sie ergeht, wenn die Staatsanwaltschaft Anklage gegen Sie erhebt, wenn Sie selbst Strafanzeige erstatten / Strafantrag stellen, Privat- oder Nebenklage mit anschließendem Adhäsionsverfahren erheben möchten.

Ich spiele im Strafrecht für Sie bundesweit in der Verteidigung und im Angriff:

  • Ich bin Ihr Wahlverteidiger
  • Ich bin Ihr Pflichtverteidiger
  • Ich bin jederzeit erreichbar und besuche Sie in der JVA
  • Ich beantrage Akteneinsicht und analysiere die Aktenlage für Sie
  • Ich lege mit Ihnen eine Strategie fest
  • Ich nehme für Sie Stellung zum Tatvorwurf (z.B. Körperverletzung, Beleidigung, Verstoß gegen das BtMG, Falschaussage, Diebstahl, Nötigung, Sachbeschädigung, Betrug)
  • Ich vertrete und begleite Sie vor Gericht
  • Ich stelle Beweisanträge
  • Ich lege Berufung und (Sprung-) Revision gegen Urteile für Sie ein
  • Ich lege Einspruch gegen einen Strafbefehl ein
  • Ich korrespondiere für Sie mit Behörden und Ämtern
  • Ich erstatte Strafanzeige / Ich stelle Strafantrag für Sie
  • Ich führe einen Sühneversuch vor dem Rechtsamt für Sie durch und erhebe im Anschluss Privatklage
  • Ich lege Beschwerde für Sie ein, wenn Ihre Privatklage zurückgewiesen wird
  • Ich lege Beschwerde bei der Staatsanwaltschaft ein, wenn das von Ihnen angeregte Ermittlungsverfahren eingestellt wird
  • Ich bin Ihr Zeugenbeistand
  • Ich begleite Sie zu Vernehmungen
  • Ich lege Rechtsbehelfe ein gegen rechtswidrige Beschlagnahmungen bei Hausdurchsuchungen
  • Ich lege Beschwerde ein gegen rechtswidrige Gerichtsbeschlüsse
  • Ich lege Dienstaufsichtsbeschwerde ein
  • Ich lege Verfassungsbeschwerde ein

Auch im Strafrecht gilt es, den für Sie sichersten Weg zu wählen und vielleicht auch einen guten Kompromiss zu finden.

Bei komplexen Sachverhalten aus dem Wirtschaftsstrafrecht (z.B. schwere Untreue) erlaube ich mir, Ihnen spezialisierte Kollegen zu empfehlen, wenn dies der Einzelfall gebietet.

Bitte bringen Sie zu unserem ersten Gespräch alle Unterlagen (Bußgeldbescheid, Strafbefehl, Anklageschrift, Ladung, Anhörungsbogen, Beschluss, Stellungnahme der Staatsanwaltschaft…) mit oder senden mir diese vorab per E-Mail, Fax oder Whatsapp.

Sie können mich für eine Terminvereinbarung oder Erstberatung gerne telefonisch unter 07133 14 95 001, per E-Mail: mail@anwalt-gsell.de, per Fax, per SMS oder per Whatsapp kontaktieren: Kontakt

Dringender Notruf: +4917662301668